Klinische Studien bei Netzhauterkrankungen

Im Rahmen der Kampagne "Kenne Dein Gen" laden wir ein zum Thema "Klinische Studien bei Netzhauterkrankungen".

Was sind klinische Studien? Wie kann ich mich an einer klinischen Studie beteiligen? Wie erfahre ich von einer klinischen Studie? Herr Dr. Andreas Wenzel wird am Beispiel der ersten zugelassenen Gentherapie zur Behandlung einer erblichen Netzhauterkrankung (RPE65; Luxturna) aufzeigen, wie die Entwicklung eines Medikaments und die damit verbundenen klinischen Studien bei Netzhauterkrankungen ablaufen.

Was bringt mir die Genanalyse?
Die klinische Diagnose einer erblich bedingten Netzhauterkrankung erlaubt der betroffenen Person, Schritte zur Bewältigung einzuleiten. Die bildgebenden und weiteren diagnostischen Möglichkeiten lassen in einigen Fällen eine gesicherte Diagnose zu. Aber nicht bei allen Betroffenen stimmt diese Erstdiagnose. Eine Gen-Analyse kann Klarheit schaffen. Stephan Huisler berichtet in einem kurzen Vortrag über seine Erfahrungen zur Gen-Analyse und welche Erkenntnisse diese bringt.

Referenten

Dr. Andreas Wenzel, Roche, Basel

Stephan Hüsler, Retina Suisse

Datum und Uhrzeit

Donnerstag, den 27.05.21
19:00-20:30 Uhr

Ort

Online, Vortrag und Fragerunde

Anmeldung

Unter online-vortrag27.05@pro-retina.de